Die Batterie ist ein wesentlicher Bestandteil des Fahrzeuges. Welche Funktionen sie erfüllt und welchen Einfluss Sommer und Winter auf sie haben, erfahrt ihr in diesem Beitrag.

Nutzen einer Autobatterie

Die Autobatterie wird auch als Starterbatterie oder Fahrzeugbatterie  bezeichnet. Sie ist ein Akkumulator, d.h. ein wiederaufladbares Element. Dieses Element im Auto speichert auf elektrochemischer Basis elektrische Energie. Diese Energie wir unter anderem für den Anlasser eines Verbrennungsmotors benötigt.

Inzwischen ist die Vielfalt an Batterien sehr groß geworden. Neuere Autos, die eine Start-Stopp-Funktion besitzen, haben eine AGM-Autobatterie (= Absorbent Glass Mat), d.h. eine Rekombinationsbatterie oder eine EFB-Autobatterie (= Enhanced Flooded Battery). 

Auswirkungen von hohen Sommertemperaturen

So wie wir im Sommer ins Schwitzen kommen, tut es auch die Autobatterie. Denn, was viele nicht wissen: Extreme Temperaturen können der Batterie schaden.

Die Hitze im Sommer wirkt sich negativ auf die Startkraft der Batterie aus. Der Grund: Hohe Sommertemperaturen sorgen dafür, dass die elektrochemischen Teile im Akku-Inneren schneller oxidieren. Dies führt zu einer Selbstentladung der Autobatterie.

Damit kann die Lebensdauer einer Batterie durch hohe Temperaturen dramatisch verkürzt werden. Die normale Lebensdauer einer Autobatterie beträgt in der Regel 3-5 Jahre. Dass eine Batterie langsam kaputt geht, bekommt man dann im Winter zu spüren. Denn in den kühleren Wintermonaten erreicht die Batterie dann oftmals ihre Grenzen. 

Sehr niedrige Temperaturen im Winter können der Batterie schaden.

Die Autobatterie im Winter

Die Batterie im Fahrzeug ist auch kein Freund extremer Kälte. Denn auch sehr niedrige Temperaturen im Winter können der Batterie schaden. Dies liegt an den chemischen Reaktionen, die durch kalte bis frostige Wintertemperaturen deutlich verlangsamt sind. Damit wird die Leistung der Autobatterie eingeschränkt.

Zudem benötigt die Batterie im Winter wesentlich mehr Energie zum Starten. Dies merkt man oft selbst, wenn das Auto nicht direkt anspringen möchte.

Anzeichen einer defekten Autobatterie

Dass eine Batterie defekt ist oder langsam den Geist aufgibt, erkennt man an verschiedenen Merkmalen. Wenn beim Anlassen der Motor nicht sofort anspringt, ist dies natürlich ein typisches Warnsignal.

Jedoch gilt: Komm’ lieber frühzeitig zu uns in die Werkstatt. Beim Bosch Car Service HELP checken wir gern – rund um das Jahr – deine Batterie. Damit du mit deinem PKW immer pünktlich starten kannst.

All unsere Leistungen findest du hier.

Hinterlassen Sie einen Kommentar